Der 3. Finne-Night-Run: wiederholt eine erfolgreiche Benefizveranstaltung

Der bereits zum dritten Mal ausgetragene Nachtlauf sowie die parallel stattfindende Taschenlampenwanderung fanden bei den Teilnehmern wieder großen Anklang.

Dank des perfekten Wetters fanden insgesamt 167 Wanderer und 78 Läufer den Weg auf den Sportplatz von Tauhardt.

Der außergewöhnliche Einsatz der zahlreichen Helfer der Feuerwehren der umliegenden Orte ermöglichte mit der Streckenausleuchtung, dass die Läufer sicher und unverletzt ihre Runden im Wald absolvieren konnten.

Im Ziel wurden die Teilnehmer von unseren zahlreichen Helfern mit warmen und kalten Getränken sowie Leckereien vom Grill erwartet. Später lud die Wärme ausgehend von Feuerkörben und Schwedenfeuern sowie Knüppelkuchen für die Kinder zum Verweilen ein. Vom DJ Thomas wurde der Abend mit abwechslungsreicher Musik sowie hilfreichen Informationen aus den Lautsprechern begleitet.

Die tolle Resonanz der Veranstaltung sowie die enorme Spendenbereitschaft unserer Unterstützer kamen dem Benefizcharakter sehr entgegen, denn dank der zahlreichen Spenden und dem Spendenbeitrag aus den Startgebühren können wir eine stolze Summe von 1.730,62 Euro an die Kita Kahlwinkel überreichen.

Ein ganz herzlicher Dank gilt allen freiwilligen Helfern, Spendern, Sponsoren für die Unterstützung jeglicher Art. Es kann gar nicht oft genug betont werden: Diese Veranstaltung mit der gesamten Vor- und Nachbereitung ist nur gemeinsam so erfolgreich geworden. Und dank Petrus natürlich :-)


Auch 2014 verananstalten wir wieder einen Benefiz-Lauf mit dem Motto - "LAUF MIT - HILF MIT"

Am 18. Oktober 2014 ist der Start zum Finne-Night-Run um 18:30 Uhr am Sportplatz in Tauhardt geplant. Parallel können sich Wanderfreunde auch wieder mit ihren Taschenlampen durch den Rastenberger Forst führen lassen.

Ein weiteres Mal wollen wir mit unserer Veranstaltung etwas Gutes tun: Der Erlös aus einem Teil der Startgelder sowie die gesammelten Spenden werden wir an den Kindergarten Kahlwinkel weiterleiten, der damit ein Spielplatzprojekt realisieren möchte.

Zahlreiche Spender und Sponsoren haben bereits im Vorfeld zugesichert, uns bei der Erreichung unseres Ziels zu unterstützen.

Auch die Vielzahl von Helfern, allen voran die Feuerwehren der umliegenden Orte, wollen wie schon in der Vergangenheit zum erfolgreichen Gelingen des Nachtlaufes beitragen.

So wird auch wieder bestens für das leibliche Wohl unserer Besucher gesorgt sein.

In diesem Sinne hoffen wir auf eine rege Beteiligung und freuen uns auf viele Gäste an diesem Abend!


Vielen Dank

Wir freuen uns sehr, der Kindertagesstätte Bummi in Lossa für ihr Projekt eine Spende von 1.184 EUR überreichen zu können. Näheres hierzu in Kürze.
Einen riesen DANK an alle Unterstützer und Mitwirkenden!

Lossa Kindergarten

Zweite Finne Night Run mit großem Zuspruch für Lauf- und Wanderstrecken

Der etwas andere Finne-Lauf im Lichterschein der Taschenlampen

Der sehr gute Auftakt im Vorjahr ermutigte den Verein Sportgemeinschaft (SG) Finne Billroda am vergangenen Sonnabend zur 2. Finne Night Run einzuladen. Das Wetter spielte hervorragend mit, als gegen 18 Uhr Vereinsvorsitzender Matthias Klug über 200 Besucher im letzten Abendrot begrüßen konnte. Rund um das Sportlerheim in Tauhardt warteten Familien, Freizeitsportler und Sportgruppen auf den Start um 18.30 Uhr. Einige Gruppen fielen in einheitlicher Sportbekleidung auf.

Lauffreunde Lossatal - war auf den hellblauen Jacken der Familien Ehrich-Welke und Lenk aus Kleinneuhausen bei Kölleda zu lesen. Mit vier Kindern von 11 bis 15 Jahren und Hund waren die Familien angereist, die Männer hatten den schönen Nachmittag genutzt, um mit dem Fahrrad nach Tauhardt zu radeln. Wir waren bereits im vorigen Jahr zur Finne Night Run. Es hat uns sehr gut gefallen, so dass wir auch heute mitmachen wollen, war zu erfahren. Dass zudem jeweils ein Euro vom Teilnehmerbeitrag für einen guten Zweck im Bereich Kinder- und Jugendarbeit gespendet wird, hatte die Thüringer Familien außerdem bewogen wieder zu kommen. Sowohl an den Laufrunden, maximal konnten sechs Runden mit je zwei Kilometern absolviert werden, als auch der Taschenlampenwanderung wollten die Thüringer Freizeitsportler teilnehmen.

In leuchtenden Neon-gelb fielen die neun Teilnehmer vom Fitnessklub "Power up fitness" aus Buttstädt auf. Die Gruppe um Daniel Werner war das erste Mal zu diesem besonderen Finne-Lauf gekommen. "Auch als Sponsor unterstützen wir diesen Lauf für einen guten Zweck", ließ Werner wissen. Als aktive Freizeitjoggerin ließ sich auch die Bad Bibraer Ärztin Petra Ulrich den Nachlauf nicht entgehen.

Frau Ulrich nahm sich vor die sechs Runden des 2-Kilometer-Rundkurses zu laufen. Indessen winkte Reinhard Nachweide mit dem Wanderstock vom Waldrand. Dort war der Treffpunkt für die beiden Taschenlampenwanderungen. Eine Kurzstrecke für Kinder und Familien leitete Dieter Nachweide, während die größere Wanderrunde von Reinhard Nachtweide geführt wurde. Insgesamt 113 große und kleine Wanderer beteiligten sich an den beiden Routen. Mit 82 Teilnehmern fand die Kinderwanderung den größten Zuspruch. Jüngster in dieser Gruppe war Johann Meinhardt mit 4 Monaten.

Gleichzeitig fiel der Startschuss für die 71 Läufer. Deren Stecke führte zum Teil durch den angrenzenden Rastenberger Forst und um den Sportplatz. Lauf- und Wanderstecke im Wald wurden an sechs Wegekreuzungen durch Lichttechnik der Freiwilligen Feuerwehren Tauhardt, Billroda, Lossa, Kahlwinkel sowie der Thüringer Nachbarorte Rastenberg und Rothenberga erhellt. Regie über alle 23 Feuerwehrmänner hatte Dirk Brünner, Ortswehrleiter aus Tauhardt, der den Wehren ein großes Lob für ihre Unterstützung zollte.

Wenige Gäste der Finne Night Run verblieben zunächst am Sportplatz bei Lagerfeuerstimmung rund um die aufgestellten Feuerkörbe und an den Imbissständen des Sportvereins. Auf dem Sportplatz reichten an die Läufer Wilma Gradias sowie Angelika und Lena Röhl Tee und Wasser aus. DJ Thoma aus Weimar sorgte für den musikalischen Hintergrund und wichtige Informationen. Im Partyzelt kam Nora Hoppe, Leiterin der Kindertagesstätte „Bummi“ in Lossa, mit vielen Freizeitsportlern ins Gespräch über den Einsatz der Spendengelder. Frau Hoppe dankte der SG Finne herzlich, dass die Kita für die Spende ausgewählt wurde. Das Freigelände "Wäldchen" soll weiter ausgestattet werden. (Siehe Info Projekt)

Indessen trafen Wanderer und Läufer auf dem Sportplatz wieder ein. Doch nicht zur Siegerehrung, sondern zum gemütlichen Zusammensein luden die Veranstaltet ein. Es ging nicht um sportliche Höchstleistung und Ehrungen, sondern ums Mitmachen und Freude an der Bewegung, so Dirk Brünner. Er dankte außer den Feuerwehrleuten auch den 29 Helfern auf dem Sportplatz, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. Indessen konnten die Kinder am Lagerfeuer Stockkuchen backen, Steaks, Würstchen und Fettschnitten ließen sich die Gäste gut schmecken.

Projekt „Wäldchen“ der Kita Bummi Lossa

Eine Wandzeitung stellte den Besuchern der 2. Finne Night Run vor, wofür der Erlös der Veranstaltung Verwendung finden wird. Seit 2008 gibt es das Projekt Wäldchen in unserer Kindertagesstätte Bummi in Lossa, die von 27 Kindern besucht wird, so Leiterin Nora Hoppe. "Raum ohne Wände – Mit der Natur gesund leben" ist das Motto dafür, dass ein kleines eigenes Waldstück an der Kita durch die Kinder genutzt wird. Ein Naturspielplatz ohne zusätzliches herkömmliches Spielgerät ist der Kern des Projekts. Motorik und alle Sinne der Kinder werden angeregt mit dem Angebot an naturnahen Spielmöglichkeiten.

Frau Hoppe beschreibt, was bereits geschaffen wurde: ein Spiel- und Tastpfad, Kräutergarten, Baumhaus und eine Matschburg. Auf der Wunschliste der Kinder zur weiteren Ausgestaltung des Wäldchens stehen ein Insektenhotel, die Errichtung einer Wackelbalkenbrücke und weitere kreativ-motorische Beschäftigungsmöglichkeiten aus Naturmaterial. "Ein großes Dankeschön, dass wir durch die Spende aus der Finne Night Run die Möglichkeit erhalten, unser Projekt weiter auszubauen", so die Leiterin.

Text: Gisela Jäger


Finne-Night-Run die Zweite

Am 19. Oktober 2013 gibt es nun die zweite Auflage des im Vorjahr erstmals ausgetragenen Finne-Nachtlaufes in Tauhardt geben.

Wieder werden die helfenden Feuerwehren die Waldwege mit ihren Scheinwerfern erhellen und den mit Stirnlampen ausgerüsteten Läufern den Weg durch den Rastenberger Forst weisen.

Auch in diesem Jahr soll der Spaß am Laufen bei der Veranstaltung im Vordergrund stehen, weshalb auf eine Zeitmessung und Auswertung verzichtet wird.

Bei einer geführten Taschenlampen-Wanderung durch den Wald sollen auch die Nicht-Läufer und Angehörigen der Läufer in den Genuss der besonderen Atmosphäre kommen.

Wie bereits im letzten Jahr wollen wir den Erlös aus diesem Lauf Kindern zukommen lassen (Benefiz-Veranstaltung).

Wir hoffen auf eine erneut große Resonanz und somit auf eine weitere beständige Laufveranstaltung der SG Finne!


Erster Finne-Night-Run: eine erfolgreiche Benefizveranstaltung

Die Resonanz beim erstmals von der SG Finne Billroda e.V. ausgetragenen Nachtlauf in Tauhardt war überraschend groß: Bei herrlich mildem Herbstwetter fanden sich am Abend des 20. Oktober 93 Läuferinnen und Läufer am Sportplatz ein.

Die meisten, der mit Stirn- oder Taschenlampen ausgestatteten Laufbegeisterten, darunter eine ganze Reihe Kinder, entschieden sich für die 2 km-Distanz. Es gab aber auch einige, die den Rundkurs gleich 5 oder 6mal absolvierten. Dank der guten Streckenausleuchtung durch fünf Feuerwehren aus den umliegenden Orten (Billroda, Lossa, Kahlwinkel, Rothenberga und Tauhardt) kehrten bis ca. 20 Uhr alle Sportler wieder wohlbehalten zum Sportplatz zurück.

Auch die parallel zum Nachtlauf gestartete geführte Taschenlampenwanderung fand bei den über 200 Teilnehmern großen Anklang. Als die Nachtschwärmer wieder im Start- und Zielbereich eintrafen, wurden sie hier von den vielen Helfern bereits mit einer warmen Suppe und Getränken erwartet. Auch abwechslungsreiche Musik sowie einige Feuerkörbe und Knüppelkuchen für die Kinder trugen zu einem besonderen Ambiente für alle Sportler und zahlreiche Gäste bei.

Die gute Resonanz der Veranstaltung kam dem Benefizcharakter sehr entgegen, denn der Gewinn wurde an den Förderverein für Kinder und Jugendliche mit Diabetes e.V. Hohenmölsen gespendet. Der Vorsitzende der SG Finne, Matthias Klug, übergab am 26. Oktober einen Scheck über 600 Euro. An dieser Stelle möchte die SG Finne allen Beteiligten ihren Dank für den Beitrag am Gelingen der Veranstaltung zum Ausdruck bringen.


Finne-Night-Run

Nachtlauf

Aus einer fixen Idee beim Rennsteiglauf wurde ein komplexer Plan: Wir organisieren einen Finne-Nachtlauf!

Nur von ein paar wegweisenden Scheinwerfern erhellte Wege führen durch den Rastenberger Forst. Eine Schar leuchtender Punkte von den Stirnlampen der Läufer bewegt sich fast geräuschlos durch die Dunkelheit. Ein Lauf der besonderen Art mit besonderem Ambiente.

Nur der Spaß am Laufen soll bei dieser Veranstaltung im Vordergrund stehen, weshalb wir auf eine Zeitmessung und Auswertung verzichten wollen.

Vielleicht traut sich so der eine oder andere „Genuss-Läufer“ mal in gleichgesinnter Gesellschaft auf die Strecke.

Außerdem wollen wir mit dem Erlös aus diesem Lauf auch etwas Gutes tun (Benefiz-Veranstaltung).

Wir hoffen auf große Resonanz und somit auf eine weitere beständige Laufveranstaltung der SG Finne!